Benutzer:Cosmicos: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Chemie digital
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Persönliches == Ich heiße Ralf Jardon bin 50 Jahre alt und ich arbeite als Lehrer an der Wilhelm Busch Schule (SfL) in Wissen an der Sieg. Ich wohne gemei…“)
 
(Hobby's)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 26: Zeile 26:
 
* Konstruktion von CAD-Modellen (FreeCAD) und Druck derselben mit meinem Creality CR10 3D-Drucker.  
 
* Konstruktion von CAD-Modellen (FreeCAD) und Druck derselben mit meinem Creality CR10 3D-Drucker.  
 
* Restauration und "Modding" von professionellen Espresso-Maschinen und Mühlen (User: Richy @ http://www.kaffee-netz.de )
 
* Restauration und "Modding" von professionellen Espresso-Maschinen und Mühlen (User: Richy @ http://www.kaffee-netz.de )
 +
* Taekwondo
  
 
Gerne verbinde ich die Hobbys untereinander. So programmierte ich z.B. div. Shot-Timer und Mühlen-Timer auf Arduino-Basis für meine Kaffeemaschinen.
 
Gerne verbinde ich die Hobbys untereinander. So programmierte ich z.B. div. Shot-Timer und Mühlen-Timer auf Arduino-Basis für meine Kaffeemaschinen.
 
In der Schule setze ich meine Hobbys ebenfalls sehr gewinnbringend ein (Elektronik-AG, Programmier-AG...).
 
In der Schule setze ich meine Hobbys ebenfalls sehr gewinnbringend ein (Elektronik-AG, Programmier-AG...).
 +
 +
== Computer ==
 +
Ich bin mit Computern aufgewachsen. Meinen ersten Rechner bekam ich mit 12 Jahren (Sinclair ZX81), dem bald ein Commodore 64 folgte.
 +
Natürlich wollte ich zunächst nur spielen, stellte aber bald fest, dass das zu langweilig ist. Also fing ich an zu programmieren (Basic & 6502 Assembler).
 +
Nach dem Commodore Amiga kam dann Mitte der 90er Jahre der erste PC und nach einigen frustrierenden Versuchen mit Win3.11 & Win95 landete ich schließlich über den Umweg OS/2 bei Linux (Slackware auf knapp 20 Disketten :-).
 +
 +
Inzwischen arbeite seit 1996 ausschließlich mit Linux und bin ein großer Verfechter freier Software. Meine selbstentwickelten Programme veröffentliche ich i.d.R. unter der GPLv3.

Aktuelle Version vom 3. Januar 2018, 17:11 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Persönliches

Ich heiße Ralf Jardon bin 50 Jahre alt und ich arbeite als Lehrer an der Wilhelm Busch Schule (SfL) in Wissen an der Sieg. Ich wohne gemeinsam mit meiner Familie im Westerwald. Auf dem ersten Bildungsweg habe ich das Handwerk des Elektroanlageninstallateurs erlernt und einige Jahre ausgeübt.

Unterrichtsfächer

Studiert habe ich neben der SuR-KB und SuR-GB das Fach Biologie (Universität zu Köln). Da an Förderschulen das Klassenleiterprinzip gilt, unterrichte ich potentiell alle Fächer.

Im Moment wäre das:

  • Physik/Chemie
  • Arbeitslehre
  • Informatik (Programmier-AG)
  • Elektronik (Elektronik-AG)
  • Modellbau-AG

Uni Köln

Nach einigen Jahre als "Hiwi" (Stud.-HK, Wiss.-HK, Wiss.-MA) bin ich noch immer mit Lehraufträgen an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln zu finden. Mein Unterrichtsschwerpunkt dort ist der Einsatz neuer Medien an der (Förder)Schule, sowie die Evaluation von Lernsoftware.

Hobby's

Als ausgeprägter Hobbymensch beschäftige ich mich nebenher mit folgenden Dingen:

  • Programmierung von Atmel-Microcontrollern in C und Assembler (Arduino & AVR-nativ).
  • Bau und RC-Flug von Helikoptern (T-Rex 600er und 700er Klasse).
  • Konstruktion von CAD-Modellen (FreeCAD) und Druck derselben mit meinem Creality CR10 3D-Drucker.
  • Restauration und "Modding" von professionellen Espresso-Maschinen und Mühlen (User: Richy @ http://www.kaffee-netz.de )
  • Taekwondo

Gerne verbinde ich die Hobbys untereinander. So programmierte ich z.B. div. Shot-Timer und Mühlen-Timer auf Arduino-Basis für meine Kaffeemaschinen. In der Schule setze ich meine Hobbys ebenfalls sehr gewinnbringend ein (Elektronik-AG, Programmier-AG...).

Computer

Ich bin mit Computern aufgewachsen. Meinen ersten Rechner bekam ich mit 12 Jahren (Sinclair ZX81), dem bald ein Commodore 64 folgte. Natürlich wollte ich zunächst nur spielen, stellte aber bald fest, dass das zu langweilig ist. Also fing ich an zu programmieren (Basic & 6502 Assembler). Nach dem Commodore Amiga kam dann Mitte der 90er Jahre der erste PC und nach einigen frustrierenden Versuchen mit Win3.11 & Win95 landete ich schließlich über den Umweg OS/2 bei Linux (Slackware auf knapp 20 Disketten :-).

Inzwischen arbeite seit 1996 ausschließlich mit Linux und bin ein großer Verfechter freier Software. Meine selbstentwickelten Programme veröffentliche ich i.d.R. unter der GPLv3.