Multiple-Choice-Test zu Elementen in der Antike: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Chemie digital
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „''Hast du die Informationen auf der Seite Die Elemente in der Antike gut genug gelesen und die die Bilder angeschaut?…“)

Version vom 16. April 2012, 19:35 Uhr

Hast du die Informationen auf der Seite Die Elemente in der Antike gut genug gelesen und die die Bilder angeschaut? Dann solltest du die Fragen beantworten können! Es kann übrigens eine beliebige Anzahl an Fragen richtig sein!

HINWEIS: Falls du den Internet-Explorer verwendest, kann es Probleme beid er Darstellung geben. Wie man den IE einstellen muss, findest du hier.

Was bedeutet "gediegen"? (!Besonders teuer) (Als Element vorkommend) (!Ein reines Metall)

Wie nannte man die "alten" Chemiker? (!Senior-Chemist) (Alchemiker) (Alchemisten)

Welches neue Hilfsmittel nutzte Boyle um Kalium herzustellen? (!Die Watt'sche Dampfmaschine) (!Den Fermi'schen Reaktor) (Die Volta'sche Säule)

Wie nennt man natürlich vorkommende Metallstücke, die aus der Schmelze erstarrt sind? (!Dendrit) (Nugget) (!Locke)

Welches ist das einzige flüssige Mineral? (Quecksilber) (!Arsen) (!Phosphor)

Wann wurde der Begriff "Element" richtig definiert? (Im 17. Jahrhundert) (!Im 18. Jahrhundert) (!Im 19. Jahrhundert)

Welche "Zeit" gab es nicht? (!Bronze-Zeit) (Silber-Zeit) (!Eisen-Zeit)

Woher haben die Elemente ihre Namen? (Ehrenhalber) (Nach dem Fundort) (Aufgrund ihrer Eigenschaften)

Was ist kein Element? (!Silicium) (Kaliumoxid) (!Einsteinium)