Scripting mit Jmol

Aus Chemie digital
Version vom 3. Februar 2016, 08:40 Uhr von B.Lachner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Das Scripting-Fenster in Jmol

Scripting hier im Wiki mit der Wiki-Exptension

Scripting ermöglicht hier im Wiki den Eingriff in ein mit JSmol eingebundenes Bild. Man kann verschiedene Bedienelemente verwenden, wie Knöpfe, AuswahlKästchen (CheckBoxen) und Optionsknöpfen (RadioButton).


Konkrete Beispiele

LCAOCartoon nutzen

LCAOCartoon ist eine vereinfachte Möglichkeit zur Darstellung Atomorbitalen. Im Gegensatz zu den meist komplizierten Molekül-Orbitalen kann man hier einfach und schnell in ein Bild Atomorbitale einblenden und so - für Schüler ausreichend - mehrere Atomorbitale einblenden, die durch Überlappung das Zustandekommen von Bindungen ermöglicht. Man braucht kein spezielles Format mit zusätzlichen Informationen.

Die Einblendung der Orbitale wird dabei vom Benutzer/Programmierer gesteuert und man bei jedem Atom jedes Orbital anzeigen lassen, auch wenn es keinen Sinn macht. Ein sp³-Hybrid-Orbital bei einem H-Atom anzeigen ... kein Problem!

Wie auch sonst in Jmol muss man angeben, welche Atom bzw. welcher Atomkern, als Mittelpunkt für das Orbital genutzt werden soll.